Auch Angestellte sollten unternehmerisch denken

Angestellte sind nun mal angestellt und keine #Unternehmer!?
Doch kann ein Angestellter dennoch unternehmerisch denken?

Ich sage hier ganz klar „JA“. Denn ein Mitarbeiter der unternehmerisch denkt, ist Gold wert. Angestellte haben oft nur die tausche Zeit gegen Geld Einstellung. Sprich sie verkaufen ihre Zeit gegen das Gehalt, ob sie Ihr Gehalt wirklich wert sind interessiert die meisten in der Regel nicht und sie denken auch nicht darüber nach.

Ein Mitarbeiter der unternehmerisch denkt, hinterfragt sein tun, die #Prozesse im Unternehmen und ob er das Gehalt das er bekommt auch wert ist. Denn reine Anwesenheitszeit hat noch lange nichts mit #Produktivität zu tun, wie immer wieder versuche zeigen, dass Unternehmen teilweise mit 5 oder 6 Stunden produktiver sind als mit 8 Stunden Arbeitszeit.

Ich bin hier auch der Meinung, wir sollten die Menschen wirklich #leistungsbezogen bezahlen, dann wären wir oft erstaunt was manche Menschen leisten können, wenn Sie auch einen Sinn darin sehen und nicht nur ihre Zeit absitzen. Es kann aber auch umgekehrt sein, dass angeblich gute Angestellte kaum #produktiv sind.