Gut ist was gut tut

Natürlich können wir nicht immer und überall nur das tun was wir wollen, es gibt schließlich noch Gesetze und andere Menschen.
Viele wissen aber gar nicht was ihnen gut tut.

Grundsätzlich sage ich, jeder kann tun was er will, wenn er dabei niemand anderen schadet, was natürlich auch wiederum Interpretationsspielraum zulässt, aber ich rede hier von einem gesunden Maß.

Letztlich ist es so, dass wir für uns selbst herausfinden müssen was uns gut tut, was uns #Freude bereitet und #Energie bringt. So kannst du im Umkehrschluss die Dinge #aussortieren die dir eben nicht gut tun und dich langfristig mehr Energie kosten als sie dir bringen.

Hier gehört auch #ausprobieren dazu und selbst wenn du mal etwas gefunden was hast dir gut tut, heißt es noch lange nicht, dass du nichts neues mehr austesten darfst, denn es kann sein, dass du dann etwas findest dass dir noch mehr Freude und noch mehr Energie bringt.

Weißt du was dir gut tut? Und weißt du auch was dir nicht gut tut? Handelst du danach?

Auf Dauer hält es wohl niemand aus immer nur Dinge zu tun, die uns mehr Energie kosten als sie uns bringen, denn da ist dann irgendwann der Akku leer.