Inspiration oder Plagiat?

Das ist spannendes Thema und viele sehen kopieren als Diebstahl.
Ist es wirklich gestohlen, wenn ich etwas kopiere?

Letztlich #kopieren wir fast immer jemanden. Das Ganze fängt als Kind an, denn so #lernen wir die meisten Dinge, wir sehen es bei den Erwachsenen und machen es nach. Deshalb gehört kopieren zu unserem Leben dazu, es ist nur die Frage was und wie ich kopiere.

Wir können und müssen nicht das Rad jedes Mal neu erfinden, wenn es schon da ist, aber wir sollten nicht alles nur Blind 1:1 kopieren nur weil es jemand anderes tut, denn dann besteht die Gefahr, dass wir zu einem #Plagiat werden und uns selbst verlieren.

Wenn ich Dinge kopiere, auch nur einzelne Elemente, für mich übernehme und anpasse, so dass es für mich stimmig ist, dann ist das normal und auch Intelligent. Das ist für mich die Königsdisziplin, schauen was funktioniert, für mich austesten, wenn es passt übernehmen und adaptieren, was fehlt neu erfinden und aus verschiedenen Gesamtkonzepten mein eigenes Neues bauen.

Wie lernst du und wie baust du deine Welt zusammen? Lässt du dich #inspirieren oder kopierst du nur?