TUN ist wichtig, aber nicht nur blinder Aktionismus, sondern mit Sinn und Verstand

Stets hören wir TUN ist wichtig und TUN ist Erfolg.
Ganz so einfach ist das aber nicht.

Der Schritt zum #Tun ist sicher ein wichtiger und es ist oft auch nicht einfach ins handeln zu kommen. Dennoch ist tun allein nicht alles und blinder Aktionismus kann sogar mehr schaden als gut machen. Das heißt jetzt nicht, dass du angst vor dem Tun bekommen sollst, ganz im Gegenteil, aber handle bewusst und nicht blind.

Wenn du zum Beispiel das Wasser ins Boot pumpst anstatt aus dem Boot, dann läuft da etwas falsch. Es kann immer passieren, dass wir mal falsch anfangen, wenn wir dann aber merken, dass es nicht so läuft wie wir uns es erwarten, in dem Beispiel wird das Wasser mehr anstatt weniger, dann sollten wir unser Tun #überdenken und es verändern, ansonsten geht das Boot unter.

Deshalb gilt, ins handeln kommen, wenn es falsch läuft, nochmal überdenken und das Tun so lange verändern, bis der gewünschte Effekt eintrifft. So funktioniert #Autodidaktisches#Lernen, was für mich eine der besten Arten zu lernen ist überhaupt, da man selbst erfährt was funktioniert und was nicht und vor allem auch den #Sinn versteht.